Kum Nye - Tibetisches Heilyoga

01.12.2017 - 06.12.2017

Etc/GMT+1

Kum Nye (gesprochen Kum Nje) hat seine Wurzeln zum einen in dem tibetischen Yoga-System des Nying-thig tsa-lung (Yoga der feinstofflichen Energien), zum anderen in der medizinischen Tradition Tibets.

Es wurde von dem Lama Tarthang Tulku in den Westen gebracht und in seinem Lehrbuch umfassend beschrieben.

Stilles Sitzen mit weicher Konzentration auf den natürlich fließenden Atem, sehr langsam und bewusst ausgeführte Bewegungen, Selbstmassage mit Druckpunkten sowie die Rezitation von Mantras regen die subtilen Energien von Körper und Geist an, lösen sanft Blockaden im Energiefluss und führen zu einer gelassenen, in sich ruhenden Wachheit und Achtsamkeit. Die in der wachen Ruhe gesteigerte Bewusstheit ist die Grundlage für umfassende Erkenntnis der eigenen Situation. Dadurch ergeben sich neue Perspektiven, so dass das eigene Leben authentischer gestaltet werden kann.

Honorar: 
auf freiwilliger Basis (Dana)
Kursgebühr: 
80€
Unterkunft und Verpflegung: 
190€, Aufpreis bei Einzelzimmer
Leitung: 
Matthias Steurich

Matthias Steurich, geb. 1947. Psychologiestudium an amerikanischen Universitäten mit Abschluss zum M.A. (Master of Arts) in Klinischer Psychologie. Heilpraktiker für Psychotherapie, Psychosynthese-Therapeut. Von Lama Tarthang Tulku Rinpoche autorisierter Kum-Nye-Lehrer. Über acht Jahre Studium am Buddhistischen Nyingma Institut in Berkeley/USA, davon mehrere Jahre Mitglied des Lehrerkollegiums. Autor von Tibetisches Heilyoga - Kum Nye und Wache Stille, einer Doppel-CD mit sechs Kum Nye-Übungen. Übersetzer des Kum-Nye-Übungsbuchs von Tarthang Tulku. Internationale Unterrichtserfahrung seit über 30 Jahren.