Stille und Stimme

08.11.2017 - 12.11.2017

Etc/GMT+1

Meditationskurs im Schweigen und Tönen. 

In den Raum der Stille laden wir die Stimme ein. Wir erforschen, wie Stille und Stimme die Meditation vertiefen und das Herz öffnen.

Dabei geht es nicht darum, schön zu singen, sondern die Wirkung unserer Stimme und die der anderen zu spüren. Atem und Stimme haben die lebendige Kraft, uns mit der Welt, dem Raum, den anderen Menschen zu verbinden. Und sie sind auch ein Anker in uns selbst. Viele Menschen finden im Tönen und Singen einen leichten und inspirierenden Zugang zur Meditation. Das Wissen darüber wird in allen religiösen Traditionen genutzt, so auch im tibetischen Buddhismus.

Einfache Bewegungs-und Atemübungen, die das Körper-Gewahrsein vertiefen und die Stimme öffnen, Gespräch und Vorträge zu buddhistischen Themen runden den Kurs ab.

Honorar: 
auf freiwilliger Basis (Dana)
Kursgebühr: 
80€
Unterkunft und Verpflegung: 
152€, Aufpreis bei Einzelzimmer
Leitung: 
Agnes Pollner

Agnes Pollner, Jahrgang 1959, ist buddhistische Meditationslehrerin im Tara Libre Netzwerk und Mitglied  der „Buddhistische Perspektiven“ in der DBU. Bei Lama Shenpen Hookham vertieft sie seit 2003 ihre Herz-/Geist-Schulung und lehrt ihr Trainingsprogramm „Unterwegs ins Herz der Dinge“. Seit mehr als 30 Jahren arbeitet sie auch als Künstlerin, ganz besonders im Feld der Stimme.