6 Tage Metta-Meditation und Yoga

13.08.2017 - 19.08.2017

Etc/GMT+1

In diesen 6 Tagen gönnen wir uns konsequent aus dem Alltag auszusteigen um unsere Herzenskräfte zu nähren und zu entwickeln. Wir kultivieren in diesen Tagen die Metta-Meditation. Metta - Freundlichkeit, liebevolle Güte ist eine unserem Herzen innewohnende Qualität.

Durch das Kultivieren dieser freundlichen, nicht wertenden und annehmenden inneren Haltung uns selber und allen anderen gegenüber, können wir Verbundenheit mit allem Leben erfahren. Inneres Gleichgewicht kann sich entwickeln, sowie Wohlwollen und Mitgefühl mit uns selber und anderen Lebewesen. Je tiefer unser Herz von Metta erfüllt ist, umso direkter erfahren wir unsere ursprüngliche Verbundenheit mit allen Wesen. Unsere Herzenskraft und unser Mitgefühl entwickeln sich und entziehen so den Kräften von Verurteilung und Lieblosigkeit den Boden. Wir pflegen bewusst eine wertschätzende, liebevolle Haltung, die auf das Wohl aller Lebewesen ausgerichtet ist.

Die Yogaübungen unterstützen uns darin ganz in unserem Körper präsent zu sein und schaffen  Raum und Weite. Meditation und Yoga gehen nahtlos ineinander über  und ergänzen sich ideal.

Dieser Kurs ist sowohl für beginnende als auch für erfahrene Meditierende geeignet.

Der Kurs findet im Schweigen statt. Sitz- und Gehmeditation wechseln sich ab. Es gibt neben Meditationsanleitungen tägliche Vorträge, regelmäßige Einzelgespräche, sowie vormittags und nachmittags Yoga. 

Honorar: 
auf freiwilliger Basis (Dana)
Kursgebühr: 
120€
Unterkunft und Verpflegung: 
228€, Aufpreis bei Einzelzimmer
Leitung: 
Ingeborg Mösching und Andrea Schartmann

Ingeborg Mösching Mutter, Meditations- und Dharmalehrerin, MBSR-Lehrerin, Dozentin am europäischen Zentrum für Achtsamkeit in Freiburg i. B., Pflegefachfrau Sie praktiziert seit 1986 Jahren verschiedene Formen der Achtsamkeitsmeditation. Angefangen hat sie mit christlicher Zen-Meditation. Seit 1996 widmet sie sich der buddhistischen Herzens- und Geistesschulung unter verschiedenen Lehrern der Theravada- und der tibetischen Mahayana-Tradition. Insgesamt verbrachte sie mehr als 2 Jahre in intensiven Retreats in den USA, Europa und Burma. Von Fred von Allmen zum Lehren autorisiert leitet sie seit 2008 Vipassana- und Metta Kurse.

Ihre wichtigsten Lehrerinnen und Lehrer sind Fred von Allmen, Carol Wilson, Joseph Goldstein, Sayadaw U Tejaniya, sowie viele andere.

Seit 2007 unterrichtet sie MBSR-Kurse und ist auch Ausbilderin am Europäischen Zentrum für Achtsamkeit in Freiburg.

Als Krankenschwester pflegte sie viele Jahre sterbende Menschen

www.mbsr-biel.ch

Andrea Schartmann, Yogalehrerin, BDY/EYU, wird diesen Kurs mit dem Unterrichten von tibetischem Heil-Yoga - Lu Jong und regenerierenden Haltungen aus dem Iyengar Yoga begleiten und unterstützen.