Seminare

Kum Nye - Tibetisches Heilyoga

02.12.2020 - 06.12.2020

Etc/GMT+1

Kum Nye (gesprochen Kum Nje) hat seine Wurzeln zum einen in dem tibetischen Yoga-System des Nying-thig tsalung (Yoga der feinstofflichen Energien), zum anderen in der medizinischen Tradition Tibets. Es wurde von dem Lama Tarthang Tulku in den Westen gebracht und in seinem Lehrbuch umfassend beschrieben.

Leitung: 
Matthias Steurich

7-Tage Zen-Sesshin

12.12.2020 - 19.12.2020

Etc/GMT+1

Das sino-japanische Wort Sesshin bedeutet „mit dem Herz in Berührung kommen“. Das Herz oder der Geist (japanisch: Shin oder Kokoro) ist das wahre Selbst, das wahre Faktum, das allen Verstand übersteigt.

Leitung: 
Paul F. Shepherd (Cho-un)

Grüne Tara und Stille Praxis

27.12.2020 - 05.01.2021

Etc/GMT+1

Meditationskurs für Frauen im Schweigen

Die Praxis der Grünen Tara eröffnet einen direkten Zugang zur offenen, klaren und feinfühligen Tiefenstruktur des Geistes, zu unserer angeborenen Weisheit, Liebesfähigkeit und Kraft. Die Stille Praxis erlaubt: sich Sein zu lassen und in natürlicher Weisheit hinein zu entspannen.

Leitung: 
Alexandra Pfohlmann, Kurs-Assistenz: Sabine Hartz

Zen-Sesshin

11.02.2021 - 17.02.2021

Etc/GMT+1

Das sino-japanische Wort Sesshin bedeutet „mit dem Herz in Berührung kommen“. Das Herz oder der Geist (japanisch: Shin oder Kokoro) ist das wahre Selbst, das wahre Faktum, das allen Verstand übersteigt.

Leitung: 
Paul F. Shepherd

3 Wochen Vipassana

22.02.2021 - 14.03.2021

Etc/GMT+1

Ein intensiver Schweigeretreat, in dem wahlweise Vipassana oder eine der Brahmavihara geübt werden können. Ein längerer Meditationskurs bietet eine besondere Gelegenheit, tief in die Praxis einzutauchen.
Ruhe, Klarheit und Achtsamkeit können sich entfalten und tiefe Einsichten reifen,die zu bedeutenden transformierenden Entwicklungen führen.
Die TeilnehmerInnen praktizieren selbständig gemeinsam in der Halle oder individuell auf ihren Zimmern.

Leitung: 
Renate Seifarth

Grüne Tara - das weibliche Prinzip auf dem Weg des Erwachens

21.03.2021 - 27.03.2021

Etc/GMT+1

Die Praxis der Grünen Tara wird seit rund tausend Jahren in der tibetischen- buddhistischen Tradition überliefert. Tara verkörpert das weibliche Prinzip auf dem Weg des Erwachens. Als weibliches Symbol der Transzendenz öffnet sie den Zugang zu unserem grundlegenden Gutsein, Weisheit und Liebe. Wir lernen mit Hilfe der Tara Praxis, auf welche tiefgehende Weise wir uns auf diese Qualitäten einlassen können und stärken damit gleichzeitig die Fähigkeiten der Furchtlosigkeit, Großzügigkeit, Weisheit und klugem Handeln in uns.

Leitung: 
Alexandra Pfohlmann

Vipassana über Ostern

01.04.2021 - 05.04.2021

Etc/GMT+1

Wie finden wir zu echtem Glück, innerer Freiheit, Verbundenheit? Brauchen wir tatsächlich mehr oder andere Erfahrungen als die, welche wir haben? Ist Glücklichsein grundsätzlich in jedem Augenblick unseres Lebens möglich, unabhängig von den Umständen? In der buddhistischen Einsichtsmeditation gehen wir diesen Fragen nach  – und zwar mit Hilfe eines systematischen Trainings in Moment-zu-Moment-Achtsamkeit. Mit Interesse, Wohlwollen und Geduld wenden wir uns den Vorgängen in Körper, Herz und Geist zu.

Leitung: 
Ursula Flückiger

Zen-Sesshin

06.04.2021 - 11.04.2021

Etc/GMT+1

Das sino-japanische Wort Sesshin bedeutet „mit dem Herz in Berührung kommen“. Das Herz oder der Geist (japanisch: Shin oder Kokoro) ist das wahre Selbst, das wahre Faktum, das allen Verstand übersteigt.

Leitung: 
Paul F. Shepherd

Einsichtsmeditation - Leerheit und Verbundenheit

21.04.2021 - 25.04.2021

Etc/GMT+1

Die Einsicht in die Leerheit aller Phänomene macht uns innerlich frei - frei von Zwängen, von Anhaftung und Verblendung. Doch Freiheit bedeutet nicht Beziehungslosigkeit - im Gegenteil. Einsicht in Leerheit heißt auch Einsicht in das bedingte Entstehen aller Erfahrungen und damit in unsere Verbundenheit mit allem. Diese Einsicht wächst auf natürliche Weise durch das feine, achtsame und interessierte Wahrnehmen der Erfahrungen und Empfindungen im Körper und im Geist von Moment zu Moment.

Leitung: 
Yuka Nakamura

Vipassana und Tiefes Ruhen

30.04.2021 - 06.05.2021

Etc/GMT+1

Dieses Schweige Retreat richtet sich an Meditierende, die die klare,

strukturierte Kraft und Tiefe eines klassischen Vipassana Retreatserfahren UND dabei

körperlich und seelisch so tief wie möglich entspannen und loslassen möchten.

Überblick:

• Meditationspraxis im Sitzen, Gehen, Stehen und Liegen

• differenzierte Meditationsanleitungen (Anapanasati)

• Dharma Talks und Einzelgespräche mit der Lehrerin

• Anleitung Bewegungspraxis (leichtes Yoga bzw. Qi Gong)

Leitung: 
Nicole Stern

Vipassana an Himmelfahrt

12.05.2021 - 16.05.2021

Etc/GMT+1

Vipassana bedeutet die Wirklichkeit so zu erfahren, wie sie von Moment zu Moment erscheint und in Frieden damit zu sein. Wir kultivieren diese freundliche und weise innere Haltung, indem wir so kontinuierlich wie möglich im achtsamen Kontakt mit all unseren Erfahrungen sind. Dabei erforschen wir hemmende, konditionierte Erlebensmuster und erschließen uns so unser Potential an Mitgefühl und Erkenntnis. Wir erfahren mehr und mehr, dass Befreiung von schwierigen Herzens- und Geisteszuständen möglich ist.

 

Leitung: 
Isis Bianzano

Zen-Sesshin

22.05.2021 - 28.05.2021

Etc/GMT+1

Das sino-japanische Wort Sesshin bedeutet „mit dem Herz in Berührung kommen“. Das Herz oder der Geist (japanisch: Shin oder Kokoro) ist das wahre Selbst, das wahre Faktum, das allen Verstand übersteigt.

Leitung: 
Paul F. Shepherd

Schulung von Geistesruhe, Erkenntnis und Freundlichkeit

30.05.2021 - 05.06.2021

Etc/GMT+1

Eine der grundlegenden Tatsachen dieses Lebens ist Vergänglichkeit, Unbeständigkeit.Alles was auf körperlicher und geistiger Ebene entsteht, vergeht auch wieder.Das Leiden auf geistiger Ebene entsteht, weil wir diese Tatsache nicht wirklich verstehen. Wir wollen das Leben kontrollieren, halten an angenehmen Erfahrungen fest und wollen unangenehme Erfahrungen loswerden.Durch Beruhigung von Körper und Geist und mit Hilfe der Metta (Liebende Güte) Meditation werden wir uns all diesen Erfahrungen - unserem Innenleben - zuwenden.

Leitung: 
Samuel Theiler

Satipatthana Meditationskurs (Vipassana)

12.06.2021 - 22.06.2021

Etc/GMT+1

Achtsamkeitsmeditation in der burmesischen Tradition des Ehrw. Mahasi Sayadaw besteht aus Achtsamkeit bei der Sitz­ und Gehmeditation und bei den allgemeinen Aktivitäten. Die Achtsamkeit wird auf das jeweils dominanteste physische oder mentale Meditationsobjekt gerichtet. Eine Verlangsamung des Gehens und der allgemeinen Aktivitäten und Zügelung der Sinnestore unterstützen die Achtsamkeitsmeditation.

Leitung: 
Sayadaw U Vivekananda und Sayalay Daw Vimalanani

Vipassana Sommerretreat

26.06.2021 - 02.07.2021

Etc/GMT+1

Einsichts- und Achtsamkeitsmeditation (Vipassana): Dieses Retreat bietet die Gelegenheit zu intensiver Meditationspraxis und Vertiefung in die buddhistischen Weisheitslehren. Die Lehrer unterstützen die Teilnehmer in ihrer Praxis mit geführten Meditationen, täglichen Anleitungen zur Achtsamkeits- und Meditationspraxis sowie der Möglichkeit zu Einzelgesprächen.

Leitung: 
Christopher Titmuss und Ulla König

Metta-Meditation und Yoga

11.07.2021 - 16.07.2021

Etc/GMT+1

5 Tage Metta-Meditation und Yoga In diesen 5 Tagen kultivieren wir auf einfache und wirksame Weise die Metta-Meditation und entwickeln so inneres Gleichgewicht und nähren unsere besten Eigenschaften. Metta – Freundlichkeit, liebevolle Güte ist eine uns innewohnende Qualität. Durch das kontinuierliche Kultivieren dieser freundlichen, nicht wertenden und annehmenden inneren Haltung uns selbst und anderen gegenüber entwickeln sich Wertschätzung und Mitgefühl und nehmen Selbstverurteilung und Ängste ab.

Leitung: 
Ingeborg Mösching und Andrea Schartmann

Vipassana und QiGong

21.07.2021 - 28.07.2021

Etc/GMT+1

Cultivating Awareness and Wisdom: Insight Meditation Retreat

Awareness is a natural quality of the mind. When the mind is relaxed and at ease, a natural awareness can become a part of our lives. This moment-to-moment awareness enables us to see things as they are, leading to the blossoming of wisdom and compassion.

Leitung: 
Carol Wilson und Franz Möckl

Vipassana

06.08.2021 - 15.08.2021

Etc/GMT+1

In der Vipassana- oder Einsichtsmeditation wenden wir uns mit freundlicher Achtsamkeit unserer unmittelbaren Erfahrung zu. Wir lassen den Körper, das Herz und den Geist zur Ruhe kommen und erforschen unser körperliches, gefühlsmäßiges und gedankliches Erleben. Im direkten Kontakt mit der Wirklichkeit beginnen wir, das Leben und uns selbst als einen sich ständig verändernden Prozess zu erleben, mit dem wir uns zunehmend in Einklang bringen.

Leitung: 
Isis Bianzano

Metta-Meditation – im Herzen Zuhause sein

18.08.2021 - 22.08.2021

Etc/GMT+1

Dieser Meditationskurs ist eine Einladung in die Stille zu gehen, sich Raum und Zeit zu schenken, um nach innen zu schauen. Spüren wir zu unserem Herzen hin, öffnen sich die Türen zu unseren eigenen Quellen von Glück, Freude und Frieden. In der Metta-Meditation gehen wir in Kontakt mit unserem Herzen, hören den inneren Stimmen mitfühlend zu und lernen, alles liebevoll anzunehmen und zu umarmen, was sich in unserem Herzen zeigt. Aus dieser Akzeptanz entwickelt sich ein Gefühl, mit sich selbst im Einklang zu sein, so wie wir sind.

Leitung: 
Angelika Baur

Die fünf Farben des Mandalas

11.10.2021 - 16.10.2021

Etc/GMT+1

Fünf Energien, fünf Verstrickungen, fünf Weisheitsenergien

Die fünf Weisheitsenergien werden von der vor-Buddhistischen Bön Tradition, im Mahayana und Vajrayana Buddhismus gelehrt und gefeiert.

Wir werden sie spielerisch erkunden um damit vertraut zu werden, denn die fünf Typen der Buddha-Natur, zeigen sich in uns selbst-direkt und präzise in einer ganz bestimmten Eigenart.

In dieser Woche werden wir uns täglich in eine Farbe vertiefen, der Kurs wird schweigende Einheiten, Meditation und Kreisgespräche beinhalten.

 

 

Leitung: 
Barbara Salaam Wegmüller

Im Herzen zuhause sein

20.10.2021 - 24.10.2021

Etc/GMT+1

In diesem Kurs erkunden wir, welche Übungen uns dabei helfen den Zugang zur Quelle des Mitgefühls in uns zu finden. Grundlegende buddhistische Übungen bieten Zugang zu unserem offenen, feinfühligen Herzen. Der Kraft, die auch in schwierigen Situationen Halt und Vertrauen ermöglicht. Einfache Körperübungen helfen zu spüren, wie wir uns auch in herausfordernden Situationen selbst unterstützen und uns trotz allem wohlfühlen können. Im Zusammenwirken der verschiedenen Übungen öffnet sich unser Zugang zu innerer Zartheit und Kraft mühelos.

Leitung: 
Lilly Besilly

Vipassana und Metta

30.10.2021 - 06.11.2021

Etc/GMT+1

Vipassana und Metta – innere Stabilität in einer instabilen Welt findenWir leben in Zeiten der Veränderungen mit viel Ungewissheit aber auch Chancen. Wie können wir diese Zeit für unsere Entfaltung nutzen? Wie und worin können wir inneren Halt finden? Wie können wir authentisch mit offenem Herzen unser Leben gestalten? Für Antworten wenden wir uns an die Lehre des Buddha, entwickeln durch die Meditationen, Reflexionen und Übungen nötige Ressourcen, um ein Leben in Klarheit, Verbundenheit und Gleichmut zu leben.

Leitung: 
Renate Seifarth

Meditation: Geistesschulung und Herzensbildung

13.11.2021 - 20.11.2021

Etc/GMT+1

Die Schulung der Achtsamkeit hat inneres Wohl und Freiheit zum Ziel. Wir lernen dabei unweigerlich die Muster kennen, die uns von diesem Wohl trennen. Erkennen und Verstehen bewirkt Wandlung: Verstrickungen werden einsehbar, ihre Lösung in tieferem Selbstverständnis möglich. Sammlung und klares Sehen bilden die Dynamik, die uns an befreiende Einsicht in unser Dasein heranführt. Untrennbar damit verbunden ist das Kultivieren einer Haltung der wertschätzenden Motivation und des gründlichen Erforschens.

Leitung: 
Christoph Köck

Kum Nye: Tibetisches Heilyoga

29.11.2021 - 05.12.2021

Etc/GMT+1

Kum Nye (gesprochen Kum Nje) hat seine Wurzeln zum einen in dem tibetischen Yoga-System des Nying-thig tsa-lung (Yoga der feinstofflichen Energien), zum anderen in der medizinischen Tradition Tibets. Es wurde von dem Lama Tarthang Tulku in den Westen gebracht und in seinem Lehrbuch umfassend beschrieben.

Leitung: 
Matthias Steurich

6 Tage Zen-Sesshin

13.12.2021 - 19.12.2021

Etc/GMT+1

Das sino-japanische Wort Sesshin bedeutet „mit dem Herz in Berührung kommen“. Das Herz oder der Geist (japanisch: Shin oder Kokoro) ist das wahre Selbst, das wahre Faktum, das allen Verstand übersteigt.

Leitung: 
Paul F. Shepherd

Grüne Tara - Freie Frau

27.12.2021 - 05.01.2022

Etc/GMT+1

Meditationskurs für Frauen im Schweigen Die Praxis der Grünen Tara wird eröffnet einen direkten Zugang zur offenen, klaren und feinfühligen Tiefenstruktur des Geistes, zu unserer angeborenen Weisheit, Liebesfähigkeit und Kraft.

Stille Meditation im Sitzen und Gehen, Rezitationen, Vorträge und angeleitete Meditationen sowie ein aufgelockerter Tagesablauf mit individuellen Praxisphasen, Gruppen- und Einzelgesprächen fördern ein kluges und liebevolles Umgehen mit eingefahrenen Mustern.

Leitung: 
Christine Kalkowski, Kursassistenz: Solrun Jürgensen-Teichmann